„Ein Schloss in Schottland“

Ein Schloss in Schottland

Zu diesem Buch, meinem absoluten „Bestseller“, habe ich in den letzten sieben Jahren mehr als 200 Briefe und Mails erhalten. Es ist eben kein gewöhnliches Gruselbuch, es ist ein Thriller mit einem ungewöhnlichen Ende und einem stets aktuellen Thema. Glamis Castle gibt es wirklich, es liegt an der schottischen Ostküste. Ich habe es mehrmals besucht.


Als ich las, zitterte ich am ganzen Körper vor Spannung. Nun ist es mein Lieblingsbuch.

Rosa Liebmann, Gymn. Oberpullendorf

Ich habe schon viele Kriminalgeschichten gelesen, doch noch nie war die Wende so genial.

Alfred Häussl, Eggersdorf

Wie Sie die Spannung immer und immer mehr gesteigert haben, hat mich fasziniert. Man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und das heißt etwas bei mir, da ich sonst nie lese.

Stefan Schartner, Neumarkt a.W.

Ich bin eigentlich nicht ein Mensch vieler Worte, aber das muss einfach gesagt werden: ES IST GENIAL!!!

Bettina Brown per e-mail

Es gehört zu den besten Büchern, die ich bis jetzt in meinen 13 Jahren gelesen habe! Und das will schon was heißen. Denn ich lese recht gerne und viel.

Janina Brunner, St. Veit/Glan

Lesewahnsinn Das ganz normale Leserecho – auf den ganz normalen Lesewahnsinn
(„Die Ruine des Schreckens“, „Ein Schloss in Schottland“)


Eine Fremdenführerin des Schlosses in Schottland schreibt dem Autor:  Ich falle wahrscheinlich nicht unbedingt in die Altersgruppe Ihrer Lesergemeinschaft (bin 31), aber ich habe das Buch trotzdem in einer Nacht durchgelesen, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht. Das Buch ist einfach phantastisch. Ich komme ursprünglich aus Hamburg und arbeite jetzt auf Glamis Castle als Fremdenführerin. Ein Besucher aus Österreich hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht und ich habe sofort bei meiner Mutter angerufen, die es für mich bestellt und hierher geschickt hat. Ich kann mich also ganz großartig in Ihren Helden Tim hineinversetzen.

Stephanie McFarlane, Arbroath, Schottland

Es hat mich begeistert. In manchen Nächten saß ich zitternd vor dem Kamin.

Verena Gutdeutsch, Parndorf

Eine spannende Kriminalgeschichte mit einem überraschenden Ende. Ich finde dieses Buch einfach super!

Sabrina Horvath, Wien

Ihr Buch gehört zur Gruppenlektüre der 2. Klassen. Es wird von unseren SchülerInnen immer wieder mit Begeisterung gelesen.

Sylvia Aichriedler, HS Faistenau

AKTUALISIERT AM: 23−11−2017 
COPYRIGHT © 2010−2017 • ALL RIGHTS RESERVED.